Strassensanierung

Fugenlos mittels „Replaster“

„Replastern“ ermöglicht eine schnelle Sanierung von Schlaglöchern, Setzungen und bei Oberflächenbeschädigungen wie z.B. Brandschäden, Verschmutzungen, etc.. Diese Methode erfolgt ohne Asphaltabtrag! Dadurch ist auch eine problemlose Höhenanpassung von Schächten und Kanaldeckel möglich.

VORTEILE
  • kein Stemmen, Schneiden oder Fräsen notwendig
  • kein Asphalttransport notwendig
  • rasche Sanierung – ca. 1 bis 2 Stunden pro Schadstelle und sofort wieder belastbar

 


foto-13-05-14-13-29-30

Asphaltbewehrung – Schutz vor Rissen im Strassenkörper

…durch Einlage eines Gitters aus Glas bzw. Carbonfasern zwischen den Asphaltschichten.

VORTEILE
  • deutlich höhere Lebenserwartung
  • bei Extrembeanspruchungen wie z.B. Kreisverkehren, Kreuzungsbereichen, speziell Schwerverkehrsknoten, etc. unverzichtbar
  • fräs- und recycleba
  • schnelle Verlegbarkeit

 


 

Fugensanierung
Lebenserwartung der Strasse deutlich erhöhen

Asphaltrisse oder offene Fertigernähte werden aufgefräst, gereinigt und mit bituminösen Heißverguss wieder verschlossen. Kein oberflächiges „Drübergießen“, Fugenverguss erfolgt in der Fugenkammer!
VORTEILE

langjähriger Erhalt der Asphaltstraße durch dichten dauerelastischen Fugenverschluss
widerstandsfähig gegenüber mechanischer Belastung wie z.B. Schneepflug

 


Betonfahrbahnen & Parkplätze

 

  • schadhafte Fugenfüllung entfernen
  • Kanten- bzw. Plombensanierungen
  • Verdübelung, Verklammerung und Verankerung

Die Oberflächensanierung mittels Beschichtungsaufbau ist auch bei Netzrissen sehr effektiv!